Zolla Puglia Primitivo-Merlot Vendemmia 2016 – Rotwein Italien

Zolla Puglia Primitivo-Merlot Vendemmia 2016 – Rotwein Italien

Eine ungewöhnlich tolle Flaschenform und ein absolut leckerer Wein, schön dunkelrot, süffig, schmeckt er nach viel mehr und ist prädestiniert dafür ein Lieblingswein zu werden.

Ein Wein auf seinem Siegeszug

Dies liegt sicherlich an den verschiedensten Aromen, die in diesem Wein zur Geltung kommen. Hierbei wird auf üppige Aromen vertraut, die beispielsweise der Schwarzkirsche, Pflaumen, Erdbeeren oder gar Kornelkirschen entstammen. Besonders aufregend ist der weitere Geschmack, wenn der Wein erst einmal den Mund ausgefüllt hat. Nach einem Feuerwerk der fruchtigen Aromen tritt plötzlich ein scharf, intensiver Hauch von Zimt und Lakritz auf.

Vielfältige Facetten – Zu vielen Speisen eine perfekte Wahl

Gerade durch diesen süffigen Geschmack lässt er sich zu zahlreichen Speisen kombinieren. Ob Sie nun Pasta mit einer herrlichen frischen Tomatensoße oder mit schwerer Käse-Sahne-Soße servieren spielt keine Rolle. Der Zolla Puglia Primitivo-Merlot setzt immer wieder Akzente und rundet das Geschmacksbild optimal ab. Zudem eignet er sich für sehr scharfe Speisen, die mit getrockneten Chilis oder großen Mengen Knoblauch angereichert sind.
Was bei einem echten italienischen Flair für Zuhause nicht fehlen darf, ist die Pizza. Belebt mit den unterschiedlichsten Zutaten kann sie auf jeden Geschmack angepasst werden. Genau hierzu lässt sich auch der feine Rotwein Italien, der Primitivo, reichen.

Servieren Sie wie die Profis

Damit der italienische Primitivo-Merlot Mischling eine optimale Abrundung Ihres Gerichtes wird, sollten Sie auf die Art des Servierens achten. Bei diesem Zolla Puglia Primitivo-Merlot Vendemmia empfiehlt es sich die Flasche so lange geschlossen zu halten, bis davon getrunken werden soll. Achten Sie darauf, dass der Wein eine ungefähre Temperatur von 16 bis 18 Grad Celsius aufweist, wenn Sie ihn trinken möchten.

Wie entsteht der Primitivo?

Der Zolla Puglia Primitivo-Merlot Vendemmia 2016 ist der Rotwein Italien. Hergestellt wird dieser besondere Wein aus zweierlei Rebsorten. Genau dies zeichne den einzigartigen Geschmack aus. So kommen hier die bekannten Rebsorten „Primitivo“ und „Merlot“ zum Tragen, welche in den Weinbergen Süditaliens angebaut werden. Seit Jahrhunderten ist der Wein hier angesiedelt, blüht voll auf und genießt die zahlreichen Sonnenstunden des Landes. Ebendies ist notwendig, um einen wirklich süffig, schmackhaften Wein zu zaubern. Die Trauben bedürfen sehr viel Sonnenlicht, um ihre dunkelrote Farbe zu entfalten und ihren Geschmack preiszugeben. Durch die Kombination der beiden Rebsorten entsteht eine besondere Vollmundigkeit, welche die genannten Aromen kräftig preisgibt. Die leicht pfeffrige Note kann durch den Anteil der beiden Rebsorten beeinflusst werden.

Ausgesucht werden die Trauben von den Winzern, die von jahrelanger Erfahrung profitieren. Nach der Auswahl der Trauben werden diese circa vier Monate in einem französischen Barrique ausgebaut.

Weitere von mir getestete Weine aus Italien findet Ihr in der Übersicht Weine Italien.

Über eine Rückmeldung zum Wein auf Leckerweinsche auf Facebook oder auf Leckerweinsche.de würden wir uns sehr freuen 🙂

Tolle Angebote findet Ihr immer auf Leckerweinsche.de unter Weinaktionen.

Wein-Tipp: Der Zolla Puglia könnte ein Lieblingswein werden 🙂

Werbung:

Den Wein aus dem Jahrgang 2017 findet Ihr bei Silkes Weinkeller


Deutsche Weine direkt vom Winzer

Hinterlasse einen Kommentar