Rotweinflecken entfernen – nur wie?

 Rotweinflecken entfernen – nur wie?


Je später der Abend desto unvorsichtiger die Gäste und dann passiert es – ein volles Rotweinglas ergießt sich auf dem Teppich oder der Kleidung. Für viele eine schreckliche Vorstellung, doch keine Panik. Fast alle Rotweinflecken lassen sich entfernen, zwar nicht mühelos doch mit Erfolg.

 

Sofort handeln

Wenn der gute Rotwein auf Textilien landet, egal ob Möbel, Kleidung oder anderen Stoffen, heißt es schnell handeln. Dass das dem Einzelhandel nicht entgangen ist, ist ja klar. Viele sogenannte Fleckenteufel kann man kaufen, doch meist sind diese auch extrem teuer. Da greift man doch lieber auf die alt bewährten Hausmittel von Oma zurück. Diese sind meist günstiger und genauso effektiv.

Salz war eines der bekanntesten Hausmittel-Tipps

Ein Haufen Salz soll den Rotweinfleck verschwinden lassen – so zu mindestens die Theorie – doch meistens ist das gar nicht so effektiv. Der Haufen Salz soll die Flüssigkeit aufsaugen und gleichzeitig soll die Lauge den Fleck auflösen. Doch vergeblich, der Fleck bleibt meistens wo er ist.

 

 

Was wirklich hilft:

  • Wichtig ist, dass man den Rotweinfleck nicht eintrocknen lässt.
  • Zu allererst sollte man den Fleck mit einem weißen, sauberen Baumwolltuch auftupfen und versuchen so viel Flüssigkeit wie möglich damit aufzusaugen. Bitte keine farbigen Tücher verwenden, da diese teils selbst abfärben und so aus einem roten ein blauer Fleck werden könnte.
  • Die richtige Tupftechnik ist wichtig, den Fleck immer von außen nach innen behandeln, da der Fleck sonst größer wird.
  • Kohlensäurehaltige Mineralwasser immer wieder großzügig auf den Fleck gießen und damit den Fleck wegtupfen (NIE reiben!), der Sprudel hilft, die Farbstoffe aus den Fasern zu lösen. Deswegen kann man ruhig ein Mineralwasser mit viel Kohlensäure nehmen.
  • Auch mit Glasreiniger könnte man den Fleck wie oben beschrieben wegtupfen

Bei einem Rotweinfleck auf keinen Fall farbige Servietten oder chemische Mittel mit unbekanntem Inhalt und Reaktion verwenden. Auch Hitze ist vollkommen fehl am Platz, da Wärme die Farbe des Rotweins in den Fasern versiegelt!

 

Bildmaterial: Fotolia.com

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x