Beliebte Weinanbaugebiete in Deutschland

Beliebte Weinanbaugebiete in Deutschland

Nicht nur Frankreich, Italien oder Spanien hat wundervolle Weinanbaugebiete, auch Deutschland gilt als eine langjährige Weinanbauregion. Wenn man klassisch an Weinanbau denkt, kommt einem nicht direkt Deutschland in den Sinn, aber das sollte sich jetzt ändern. Denn die deutschen Gegebenheiten an mineralischen Böden und Flusslandschaften bieten eine hervorragende Kombination und somit entstehen sehr schmackhafte Weine.

Deutscher Weinanbau und seine Geschichte

Der Weinanbau in Deutschland kann auf eine 2.000 Jahre alte Weinkultur zurückblicken. Die Weinberge an Rhein, Neckar und Mosel sind die ältesten Weinberge in Deutschland und zählen auch heute noch zu den beliebtesten Weinregionen, aufgrund der hervorragenden landschaftlichen Gegebenheiten. Früher wurden die Trauben von alten Weinreben abgepflückt und die Menschen haben sich ihren Wein unter simplen Bedingungen hergestellt. Bis die ersten Menschen mit Geschäftssinn, die heutigen Winzer, hergestellten Wein verkauften und somit der Weinhandel entstand.

Der unerreichbare deutsche Riesling

Nicht nur der deutsche Riesling-Wein auch andere Weine aus Deutschland überzeugen durch ihren Geschmack und Charakter. Aber der deutsche Riesling ist fast schon so populär wie der spanische Rioja und da kann kein anderer Wein mithalten. Auch wir Deutschen haben es geschafft, einen Wein zu prägen – den Riesling!

Hier die beliebtesten Weinanbauregionen in Deutschland:

  • Weinanbaugebiet Ahr umfasst 560 ha und ist beliebt für die Rebsorten Spätburgunder, Riesling und Portugieser.
  • Weinanbaugebiet Baden umfasst 16.000 ha und ist beliebt für die Rebsorten Spätburgunder, Müller-Thurgau, Grauburgunder und Riesling.
  • Weinanbaugebiet Franken umfasst 6.100 ha und ist beliebt für die Rebsorten Müller-Thurgau, Silvaner, Bacchus und Riesling.
  • Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße umfasst 450 ha und ist beliebt für die Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Grauburgunder und Spätburgunder.
  • Weinanbaugebiet Mittelrhein umfasst 460 ha und ist beliebt für die Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Kerner und Spätburgunder.
  • Weinanbaugebiet Mosel umfasst 8.800 ha und ist beliebt für seine Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Elbling, Kerner, Weißer und Roter Burgunder.
  • Weinanbaugebiet Nahe umfasst 4.200 ha und ist beliebt für die Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Dornfelder, Rivaner, Silvaner, Kerner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder.
  • Weinanbaugebiet Pfalz umfasst 23.400 ha und ist bekannt für die Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Kerner, Silvaner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser.
  • Weinanbaugebiet Rheingau umfasst 3.100 ha und ist beliebt für die Rebsorten Riesling und Spätburgunder.
  • Weinanbaugebiet Rheinhessen umfasst 26.500 ha und ist beliebt für die Rebsorten Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau, Dornfelder, Portugieser und Burgunder.
  • Weinanbaugebiet Saale-Unstrut umfasst 750 ha und ist beliebt für die Rebsorten Müller-Thurgau, Weißburgunder, Silvaner, Riesling, Dornfelder und Portugieser.
  • Weinanbaugebiet Sachsen umfasst 490 ha und ist beliebt für die Rebsorten Müller-Thurgau, Riesling, Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Traminer und Kerner.
  • Weinanbaugebiet Württemberg umfasst 11.400 ha und ist beliebt für die Rebsorten  Trollinger, Riesling, Schwarzriesling, Lemberger, Kerner, Müller-Thurgau, Spätburgunder, Frühburgunder, Samtrot und Silvaner.

Meine Favoriten sind die Weinanbaugebiete Mosel und natürlich der Rheingau!

 

Bildmaterial: Fotolia.com

 

Deutsche Weine direkt vom Winzer

Hinterlasse einen Kommentar